PISTENREGELN

10 Empfehlungen für Pistentouren

1. Warnhinweise und lokale Sperren beachten.

 

2. Der Sperre einer Piste oder eines Pistenteiles ist Folge zu leisten. Beim Einsatz von Pistengeräten (insbesondere mit Seilwinden) oder bei Lawinensprengungen kann es zu lebensgefährlichen Situationen kommen. Pisten können daher aus Sicherheitsgründen für
die Dauer der Arbeit gesperrt sein.

 

3. Stets nur am Pistenrand und immer hintereinander aufsteigen.

 

4. Queren der Piste nur an übersichtlichen Stellen – und mit genügend Abstand zueinander.

 

5. Frisch Präparierte Pisten nur am Randbereich befahren.

 

6. Bis spätestens 22.30 Uhr oder einer anderen vom Seilbahnunternehmen festgelegten Uhrzeit die Pisten verlassen.

 

7. Sichtbar machen! Bei Dunkelheit oder schlechter Sicht Stirnlampe, reflektierende Kleidung etc. verwenden.

 

8. Sind Aufstiegsrouten eigens für Pistentourengeher geschaffen, sind ausschließlich auch nur diese zu benutzen.

 

9. Keine Hunde auf Skipisten mitnehmen.

 

10.  Ausgewiesene Parkplätze benutzen – und auch allfällige Parkgebühren entrichten.